„Jede Generation ist aufs Neue aufgerufen, die Gegenwart gegen ihre Verächter zu verteidigen – in Haltung, Geist und Schrift.”

Mein Leben als Mann

Kürzlich dämmerte mir, dass ich nicht mehr umhin kommen würde, mein eigenes Mannsein zu klären. Wer war ich in diesen Zeiten? Im Wendekreis von Trans-Theorie, Genderpolitik, LGTBQ-Aktivismus, Misogynie und MeToo, dazu indirekt betroffen vom pauschalen Vorwurf toxischer Männlichkeit und patriarchaler Privilegien, verstand ich eines klar und deutlich: Um den Mann

Mehr »

Lob der Sachdienlichkeit

In Anflügen schwer begreiflicher Arroganz sprechen Journalisten, Schriftsteller, öffentliche Intellektuelle, Politmoderatoren und Teile der Social-Media-Meute den deutschen Kanzlerkandidaten kurzerhand jegliches Charisma ab, nennen die Sondierer “schrecklich nett” und zeihen sie spießiger Langeweiligkeit. Der niederschwelligen Diffamierung derer, die  mühsam versuchen, eine Regierung zustandezubringen, entspricht offenbar eine zugleich mystisch überhöhte Sehnsucht nach

Mehr »

Exzess & Askese

Erregung, Schamlosigkeit und Gigantismus, Maßlosigkeit, Überschreitung und gestörte Affektkontrolle – der Exzess ist die Software einer Gesellschaft, die sich auf beispiellose Weise in Spektakeln, Shitstorms und Superlativen zum Ausdruck bringt. Der wachsende Widerstand gegen die permanente Dramatisierung ist ebenso exzessiv: die Askese. Statt auf höhere Spiritualität durch Verzicht zielt sie

Mehr »

Überwältigungsbewältigung

“Ich bin hinreichend pandemieerschöpft. Darf ich gestehen, dass ich zurücknahmemüde, vorsichtsmüde, rücksichtnahmemüde bin? Trotz der manchmal pirouettenhaften Eleganz meiner Kontaktvermeidungsbewegungen im öffentlichen Raum habe ich so viel Energie in Resilienz gesteckt, dass mir der tägliche Kampf gegen die Ikonografie des Todes an dunklen Tagen fast die Lebensfreude raubt. … Die

Mehr »

Die Überwältigung

+++Selbstgespräch unter Hausarrest.+++   Am 18. März 2020 begann ich mit der Aufzeichnung meiner Meditationen über die coronische Krise in der wohnhäuslichen Isolationskammer. Das Selbstgespräch war auf einen Monat angelegt. Am 18. April sprach ich im Schlafzimmer die drei Stimmen und Stimmlagen meines ICHs in das i-phone ein. Die jeweilige

Mehr »

Thüringen!

Während in alarmistischer Manier Hauch und Tragik der Weimarer Republik beschworen, mehr noch: geschichtswissenschaftich unhaltbare Analogien mit dem Faschismus der 1930er Jahre bemüht und inflationierte Nazivergleiche in den öffentlichden Raum geschleudert werden; während sich Politiker, Kolumnisten, Leitartikler, Blogger und Socialmedia-Zwitscherer in einen Überbietungswettbewerb an Katastrophismus und Apokalyptik begeben und in

Mehr »

++ TERMINE NEWS ++

14. Oktober 2021:
Innsbruck, 11. Tiroler Integrationsenquete
; Vortrag: Poesie und Politik der Heimat zwischen Verlustschmerz und Weltoffenheit

11./12. September 2021:
Fundaziun Nairs, Scuol im Engadin
: Colloquium ‘It’s not the end of the world’;  Vortrag: ’Apokalyptik im Anthropozän’

+ AKTUELLES AKTUELLES +

3.Januar 2022:  Interview auf “WDR 5 Politikum” zu: Heimat, Respekt und Aufgaben der neuen Regierung 

21. September 2021:
Bayerischer Rundfunk, Nachtstudio, 20:03-21:00 ‘Mein Leben als Mann. Aufbereitung einer Verstörung’

+ DAS NEUESTE BUCH: +

Ankündigung:

Das neue Buch erscheint am 26. April 2022

++ ARCHIV ARCHIV ++

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen